x-powerlight von biophysio x-powerlight von biophysio
biophysio xpowerlight rückenschmerzen biophysio xpowerlight rückenschmerzen biophysio xpowerlight rückenschmerzen biophysio xpowerlight rückenschmerzen

DATENAUTOBAHN WIRBELSÄULE
- Rückenschmerz

An Rückenschmerzen leiden ca. 70 % der Bevölkerung mindestens einmal in ihrem Leben.

Beckenschiefstand
Beinlängenverkürzung
Muskelverspannungen
Skoliosen
Einseitige Belastung
Nervenwurzelreizungen
Bandscheibenvorfall

biophysio xpowerlight skelett biophysio xpowerlight skelett biophysio xpowerlight skelett biophysio xpowerlight skelett

Skelettverschiebungen führen zu muskulären Dysbalancen

Sie zeigen sich in der Körperhaltung. Haltungsschäden können Druck auf Lunge und Herz ausüben. Der Bauch steht vor und die Muskeln im Rücken können verkrampfen. Dadurch kann das Zwerchfell eingeklemmt werden. Die Atmung kann dadurch beeinträchtigt werden und somit kann die Sauerstoffversorgung des Blutes zurückgehen.

Grundlage körperlicher Gesundheit ist daher auch immer ein Skelettsystem mit aufgerichtetem Rücken, geradem Becken und gleichlangen Beinen.

biophysio xpowerlight wirbelsäule biophysio xpowerlight wirbelsäule biophysio xpowerlight wirbelsäule biophysio xpowerlight wirbelsäule

Das Becken - Fundament der Wirbelsäule

Ist dieses Fundament durch einen Beckenschiefstand verschoben, wird eines der Beine scheinbar verkürzt, es liegt eine funktionale Beinlängendifferenz vor. Über 70 % aller Menschen haben ein „zu kurzes" Bein.